Icebucketpinkelpause

Das Wort zum Sonntag macht mal wieder Schlagzeilen. Nicht der Seitenwechsel ist diesmal die Welle, auf die der verzweifelte Versuch niederschwelliger Verkündigung diesmal aufspringt. Es ist, wie sollte es anders sein, die offensichtlich unwiderstehliche Neigung sich einen Eimer Eiswasser über dem Kopf auszuleeren. Lehren sollen die Prediger im Wort zum Sonntag, nicht leeren. Erst recht  nicht die Leere aushöhlen, indem Gott Vater gegen Gott Sohn ausgespielt wird:

Die Welt: … Weiterlesen

Das Ärgernis des Kreuzes ist brandaktuell

Ein Bild der Facebook- Seite des Bistums Trier lieferte Anlaß für eine gar nicht so banale Frage: Kann man das Kreuz in unseren Tagen, in denen Bilder, die Kreuzigungen von Christen im Nordirak zeigen, um die Welt gehen, noch einfach so zeigen? Kann man das zeigen, und dazu schreiben:

GOTTES
unsermeßliche Liebe zu uns -
in den ausgebreiteten Armen Jesu am Kreuz ist sie für immer
sichtbar geworden.
Wer … Weiterlesen

Eierkuchen

Wir sind mitten drin in einem riesengroßen matschigen Eierkuchen, den uns neben der Illusion, daß nach Niedergang des Ostblocks jetzt der große Weltfrieden ausbricht, auch das romantisches Friede-Freude- Ostermarsch- Gedudel der Post- 68er- Pazifisten eingebracht hat. Letzte sind und waren natürlich nur dann Pazifisten wenn der Westen militärisch aktiv wurde. Mütterchen Sowjetunion war in deren Sicht genau so lieb und freundlich, wie es man heute nicht müde wird zu betonen, daß der Islam ja nur … Weiterlesen

Sexuelle Selbstbestimmung gehört zur Freiheit des Menschen

Wie bereits berichtet haben die Linken eine kleine Anfrage zum “Marsch für das Leben” am 20. September 2014 in Berlin gestartet. Erstmals kommt somit der “Marsch für das Leben” im Hohen Haus zur Sprache. Bislang ignorierte man den Marsch geflissentlich. Aus politischen Kreisen war bisher niemals eine Stellungnahme oder Reaktion zu hören. Der Versuch den Marsch öffentlich tot zu schweigen, wurde allerdings in den vergangenen Jahren immer schwerer. Angesichts einer stetigen Steigerung der Teilnehmerzahl auf … Weiterlesen

Viel Aufmerksamkeit für kleines ein Video

Fast 1600 Zugriff in nur drei Tagen. Das ist auf YouTube schon nicht schlecht.

Ein paar Menschen sagen, warum ihr Pfarrer belieben soll. Keine Action, keine Flashmob, keine dramatische Handlung. Einfach nur ein paar ehrliche, authentisch vorgetragene Statements motivierten 1600 Menschen an den vergangenen drei Tagen das Video anzuschauen.

Das ist schon wirklich gut. Es spricht für das Interesse an dem Anliegen der jungen Videofilmer. Es spricht auch für die Qualität der Zeugnisse, die die … Weiterlesen

Linke interessieren sich für den Marsch für das Leben

Die SED LINKE interessiert sich für den Marsch für das Leben. Gemäß dem aller linken Gruppierungen eigenen Demokratieverständnis, ist der Marsch für das Leben mit seiner steigenden Teilnehmerzahl und der doch langsam steigenden Aufmerksamkeit ein Dorn im Auge der Verfechter einer Unkultur des Todes.

whitecrossSo hat sich deren Fraktion, die leider immer noch auf Kosten freiheitlich demokratischer Steuerzahler daran arbeitet, die Freiheit in unserem Land wieder in … Weiterlesen

Marsch für das Leben 2014

marsch2014logo

Ablauf:

13:00 Uhr: Beginn mit Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt
(Willy-Brandt-Straße, 10557 Berlin), anschließend Beginn des Marsches.
Die Wegstrecke ist voraussichtlich rund 4 km lang und rollstuhlgeeignet.
– ca. 15:30 Uhr: Abschlussgottesdienst
– ca. 16:30-17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Eine Anmeldung zum Marsch für das Leben ist nicht erforderlich.
Die Teilnehmer organisieren Anreise und ggf. Unterkunft selbst oder in Gruppen.
Weiterlesen

Versetzung von Pfarrern

So einfach, wie sich manche das vorstellen, ist das gar nicht. Immer wieder taucht mal die Ansicht auf, ein Priester müsse doch seinem Bischof gehorchen und wenn der ihn versetzen wolle, dann müsse der Priester eben gehen.

Zum einen ist Gehorsam entgegen allen Unkenrufen keine Einbahnstraße. Gehorsam findet ferner nicht in einem rechtsfreien Raum statt. Auch die Kirche ein dickes Buch voller Gesetze, den Codex Iuris Canonici (CIC), an den sich alle, auch die Bischöfe … Weiterlesen