“Sieben Dinge, die Bischöfe über katholische Blogger wissen sollten”

Über das Verhältnis der Bischöfe zu katholischen Bloggern in den USA berichtet die Sende-Zeit.

Darin ein Hinweis auch den Blogger Brandon Vogt einen seinen bemerkenswerten Beitrag.

Ganz spontan fielen mir die folgenden 7 Dinge ein, die katholische Bischöfe in Deutschland über uns wissen sollten:

        1. Wir sind auf Eurer Seite, wir sind nicht Eure Gegner.
        2. Katholische Blogger sind auch nur einfache Katholiken – nur, sie bloggen halt.
        3. Wir sind als lockere Gemeinschaft mindestens so inhomogen wie die Vollversammlung der DBK
        4. Als Katholik zu bloggen ist auch eine Form des Apostolats.
        5. Katholische Blogger sind nicht mehr und nicht weniger ehrenamtlich tätig als Katholiken in Pfarreien, Räten und Gremien.
        6. Uns stinken pseudokatholische Hetzseiten mindestens ebenso sehr wie Euch.
        7. Wir hätten gerne eine funktionierende Kommunikation mit Euch.
Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

2 Responses to “Sieben Dinge, die Bischöfe über katholische Blogger wissen sollten”

  1. Ester sagt:

    Jaaaaa! genauso isses!

  2. Stanislaus sagt:

    Vollkommen d’accord!

  • © Alle Rechte vorbehalten 2005 - 2015